Internationale Projekte

Increasing SME Apprenticeship Engagement

Die hohe Jugendarbeitslosigkeit, damit verbundenen Perspektivlosigkeit und zunehmende soziale Schieflage in vielen Ländern der Europäischen Union bilden den Hintergrund und die Motivation für dieses strategische EU-Partnerschaftsprojekt.

Projektbeschreibung

Das dreijährige EU-Projekt zielte als strategische Partnerschaft von sechs Partnerorganisationen aus fünf Ländern auf die Steigerung des Engagements von KMUs für die berufliche Ausbildung. Dazu wurden Curricula für die Weiterbildung von Leitungspersonal und Angestellten von KMU entwickelt, um diese besser auf die Anwerbung von Auszubildenden vorzubereiten. Involviert sind sechs Partnerorganisationen aus Großbritannien, Polen, Kanada, Deutschland und Bulgarien. Sie arbeiten seit dem 1. September 2015 zusammen und haben die Ergebnisse ihrer Arbeit während einer transnationalen Konferenz, am 27. Juni 2018 in Nottingham präsentiert.

Das Institut für Betriebliche Bildungsforschung IBBF befasste sich mit der Analyse der Hindernisse, die KMUs in Europa von der Ausbildung  abhalten. Den Partnern wurde im Februar 2016 die deutsche Praxis in der Berufsbildung  präsentiert, insbesondere das Duale System, die Verbundausbildung und auch „Best Practice-Beispiele“ in der Hauptstadtregion. Einige dieser Beispiele wurden  in Bulgarien, Großbritannien und Polen, adaptiert und pilothaft umgesetzt. Das IBBF ist dafür Evaluationspartner - führte Onlinebefragungen und Interviews durch. Darüber hinaus wurde ein kurzer Bericht zur aktuellen  Ausbildungssituation in Deutschland verfasst, der unter Publikationen zum Download bereit steht.

Unsere Partner:

Amt der Gemeinde Gedling in Nottinghamshire (UK)
NGI
 
Bulgarische Handelskammer

Schule für Kommunikation (Zespół Szkół Łączności) in Posen (PL)

CAF-FCA
 

Projektförderung

Ansprechpartnerin

Christine Schmidt, Projektmanagerin
Bitte Javascript aktivieren!
+49 30 762 39 23 04

Newsletter abonnieren

Alle aktuellen Infos in ihrem Postfach.

Navigation