ProfiWB - Stärkung betrieblicher Weiterbildung

Professionalisierung nebenberuflicher Weiterbildner*innen

Projektbeschreibung

Das Projekt leistete einen wesentlichen Beitrag zur Sensibilisierung von Klein- und Kleinstunternehmen für eine Organisations- und Personalentwicklung mit zukunftsträchtiger Weiterbildungskultur durch die Professionalisierung des betrieblichen Weiterbildungspersonals und der damit verbundenen kontinuierlichen Weiterbildung der eigenen Belegschaft. Dies ist vor allem relevant vor dem Hintergrund, dass eine strategische Personalentwicklung für viele KMU eine große Herausforderung darstellt und Impulse von außen sowie eine kontinuierliche Begleitung über einen längeren Zeitraum hier wesentliche Hilfestellung leisten konnten.

Unternehmen wurden dabei unterstützt, Weiterbildungsbedarfe ihrer Beschäftigten zu erkennen und geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um betriebliches Lernen und damit die Kompetenzentwicklung ihrer Mitarbeiter*innen zu fördern. Dies waren erste Schritte in Richtung einer zukunftsfähigen Weiterbildungskultur im Unternehmen und lebenslanges Lernen für jede*n Einzelne*n.

Die Projektumsetzung erfolgte in vier Phasen:

  • Phase 1: Analyse und Vorbereitung der Fallstudien
  • Phase 2: Konzeptentwicklung und Konkretisierung der Fallstudien
  • Phase 3: Umsetzung und Dokumentation der Fallanalysen
  • Phase 4: Verstetigung und Transfer.

Alle Phasen sind gänzlich abgeschlossen, entsprechende Projektergebnisse können hier eingesehen werden:

Positionen zur Betrieblichen Weiterbildung

Dieser Überblick zeigt Positionen zur beruflichen Weiterbildung aus Perspektiven von Bildung und Forschung, Wirtschaft und Verbänden sowie zum Themenfeld Arbeit 4.0. Zusätzlich werden relevante Ergebnisse aus Forschungsprojekten des BMBF-Förderprogramms „Innovative Ansätze zukunftsorientierter beruflicher Weiterbildung (InnovatWB)“ aufgezeigt.

Empirische Erhebungen zur Unternehmensführung in der Coronakrise

Der Bericht fasst die Ergebnisse aus einer im Rahmen des Projektes durchgeführten Befragungsserie bestehend aus telefonischer Stimmungsabfrage und Online-Befragung zusammen. Kurzfristige sowie langfristige Unterstützungsbedarfe in den Unternehmen werden deutlich.

Dokumentation zum Vorgehen in den Fallstudien

Im Rahmen der Projektlaufzeit von ProfiWB wurden in fünf Fallstudien-Unternehmen eigens auf die Betriebe zugeschnittene Unterstützungsangebote für die innerbetriebliche Weiterbildung ermittelt. Innerhalb des Dokumentationsberichts werden die Methoden erläutert, die Anregungen zur Erhebung eigener innerbetrieblicher Weiterbildungsprozesse geben.

Betriebliche Weiterbildung – Entwicklungen in der Corona Krise

Das Positionspapier legt Entwicklungen durch die Corona-Krise in der betrieblichen Weiterbildung, die bis Ende 2021 stattfanden, dar. Dabei stehen die folgenden Fragen im Zentrum der Analyse: Hat die betriebliche Weiterbildung von der Krise profitieren können oder wirkte sich die Krise eher als Weiterbildungsblockierer aus? Welche Schlüsse und notwendigen Handlungsmaßnahmen lassen sich daraus für die zukünftigen Bedarfe an betrieblicher Weiterbildung ableiten?

Netzwerklandkarte der Weiterbildungsakteure

Die während der Projektlaufzeit erstellte Netzwerklandkarte zeigt Aktivitäten und Themen von Weiterbildungsakteuren aus Berlin und Brandenburg auf (Stand Ende 2022). Damit wurden Ansatzpunkte für mögliche Verweisberatungen aber auch Synergie-Ansätze verdeutlicht und grafisch festgehalten.

Die Verstetigung der Projektergebnisse erfolgte zum einen durch Reflexionsgespräche in den Fallstudien-Unternehmen zur jeweiligen Einschätzung der Ergebnisse der Projektbeteiligung sowie weiteren Unterstützungsbedarfen. Zum anderen wurden die entwickelten Weiterbildungsbausteine im Rahmen einer Serie von Fachforen an Weiterbildugsakteure vorgestellt und weitergegeben.

Ein weiteres wichtiges Vorhaben im Rahmen des Transfers war die Stärkung des Austauschs von existierenden Beratungsangeboten in Berlin, insbesondere der vom BMAS geförderten Berliner und Brandenburger Weiterbildungsverbünde sowie der Berliner Beratungseinrichtungen zu Bildung und Beruf (https://beratung-bildung-beruf.berlin/).

Die Ergebnisse aus einzelnen Fachforen zu unterschiedlichen Themen können Sie hier einsehen:

 Fachaustausch – Stärkung der betrieblichen Weiterbildung

Auf der Online-Fachtagung am 23. September 2021 zum Themenschwerpunkt "Stärkung betrieblicher Weiterbildung" stellte das Team von ProfiWB die Ergebnisse der bis dahin zweijährigen Projektlaufzeit vor und diskutierte diese mit Bildungsexpert*innen, Fördermittelgeber*innen und Vertreter*innen aus der Unternehmenspraxis.

Fachforum: Synergien aus betrieblicher und personenbezogener Bildungsberatung

Das Modellprojekt „Stärkung betrieblicher Weiterbildung – ProfiWB“ (SenIAS) und der Weiterbildungsverbund MEKA-BB (BMAS) haben gemeinsam am 17. Februar 2022 Weiterbildungsakteure aus Berlin und Brandenburg zu einem Kennenlernen und Austausch über Herangehensweisen an die Bildungsberatung eingeladen. Die Veranstaltung war der Auftakt für weitere Veranstaltungen zum Austausch von Erfahrungen aus der Bildungsberatung, zur Vernetzung über Ländergrenzen hinweg und zum Finden von Synergien.

Fachforum: Begleitprozesse von betrieblicher Weiterbildung

Anknüpfend an das erste Fachforum „Synergien aus betrieblicher und personenbezogener Bildungsberatung“ haben das Modellprojekt „Stärkung betrieblicher Weiterbildung – ProfiWB“ (SenIAS) und der Weiterbildungsverbund MEKA-BB (BMAS) zu einem weiteren Treffen am 15. Juni 2022 eingeladen. Unterschiedliche Formate von Begleitprozessen wurden in drei konkreten Beispielen aus jeweils unterschiedlichen Perspektiven vorgestellt: aus Sicht eines externen Beraters, der Nutzen einer externen Begleitung aus Unternehmenssicht sowie Erfahrungen aus einem innerbetrieblichen Qualifizierungsprogramm interner Bildungsbegleiter*innen. Bei dem anschließenden Austausch über Erfahrungen zu notwendiger und stattfindender Begleitung von Weiterbildungsprozessen in den Betrieben standen Anforderungen an betriebliche und externe Bildungsbegleiter*innen aber auch an die Lernenden selbst im Mittelpunkt.

Fachforum: Netzwerk der Weiterbildungsakteure

Das Projektteam von ProfiWB hat am 01.12.2022 ein letztes Fachforum zum Themenschwerpunkt „Netzwerk der Weiterbildungsakteure“ genutzt, um die vielfältigen Ergebnisse der über dreijährigen Projektlaufzeit darzustellen und das Projekt zu verabschieden. Neben der individuellen Unterstützung und Begleitung von fünf Unternehmen bei dem Ermitteln und dem Umgang mit Weiterbildungsbedarfen ihrer Beschäftigten konnte im Rahmen von weiteren Fachforen ein Netzwerk von Akteuren aus Berlin und Brandenburg angesprochen werden, die sich intensiv mit den Themen Weiterbildungsberatung und -begleitung beschäftigen und sich auch nach der Projektlaufzeit von ProfiWB weiter austauschen werden.

 

Eine Übersicht der entwickelten Arbeitsmaterialien finden Sie hier:

Curriculum Wissensmanagement

Der Weiterbildungsbaustein „Wissensmanagement“ ist eine innerbetriebliche Weiterbildung im Workshopformat. Im Fokus stehen Grundlagen und Methoden des Wissensmanagements. Ziel des Workshops ist es, Unternehmen für die Bedeutung von Wissensmanagement zu sensibilisieren und aufzuzeigen, dass gutes unternehmensinternes Wissensmanagement einen hohen Anteil zum Erreichen der Betriebsziele leisten kann.

Lernkarten Wissensmanagement

Die Lernkarten zu dem Weiterbildungsbaustein „Wissensmanagement“ beinhalten exemplarische Übungseinheiten zum Themengebiet. Sie tragen dazu bei, das vermittelte Wissen zum Thema zu vertiefen.

Curriculum Ausbildung stärken

Der Weiterbildungsbaustein „Ausbildung stärken“ ist eine innerbetriebliche Weiterbildung im Workshopformat. Im Fokus stehen die Konkretisierung des betrieblichen Ausbildungsplans und die Ausgestaltung eines Pat:innenmodells. Ziel ist es, Verantwortliche der Unternehmen für die Strukturierung betrieblicher Ausbildungsprozesse und deren Einbindung in die gesamte Organisation des Betriebs zu sensibilisieren.

Lernkarten Ausbildung stärken

Die Lernkarten zu dem Weiterbildungsbaustein „Ausbildung stärken“ geben Hilfestellung bei der Strukturierung des betrieblichen Ausbildungsplans. Dabei dienen die exemplarischen Lernkarten als Einstiegshilfe in das Themenfeld.

 

Projektlaufzeit

01.10.2019 bis 30.09.2022
 

Projektlogo


 

Projektsteckbrief


 

Projektförderung

Gefördert durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales in Berlin 


 

Ansprechpartnerinnen

Sandra Bernien, Projektleiterin
Bitte Javascript aktivieren!Bitte Javascript aktivieren!
+49 30 762 39 23 07

Julia Beyer, Projektmitarbeiterin
Bitte Javascript aktivieren!
+49 30 762 39 23 07

Newsletter abonnieren

Alle aktuellen Infos in ihrem Postfach.

Navigation