Einladung zum Circular Society Barcamp am 6. Mai 2021

Foto: IBBF in Anlehnung an Circular Society Barcamp

 

Wertschöpfung findet in Betrieben täglich statt. Nachhaltige Entwicklung kann hier aktiv gefördert oder auch gehemmt werden. Global und deutschlandweit folgen viele Unternehmen einer – vermeintlich unbegrenzten – materiellen Wachstumslogik. Einige Pionierunternehmen hinterfragen diesen Ansatz und stellen ökologische und soziale Entwicklung in den Vordergrund ihrer Wirtschaftspraxis. Unternehmungen dieser Art fristen allerdings noch ein Schattendasein. Für nachhaltige Entwicklung, im Einklang mit den SDGs und dem Paris Agreement, braucht es mehr Gestaltungskompetenzen für zirkuläre Wertschöpfung in Unternehmen. Hierbei darf nicht vergessen werden, dass insbesondere KMU aktuell sehr stark mit Auswirkungen der Coronapandemie, disruptivem technologischen Wandel und Fachkräftemangel zu kämpfen haben.

Vor diesem Hintergrund stellen sich folgende Fragen: Wie kann die Verbreitung zirkulärer Wertschöpfung gelingen? Welche Rolle kommt betrieblicher Weiterbildung dabei zu? Dieser Thematik wollen wir uns im Rahmen des CIRCULAR SOCIETY BARCAMP, organisiert von der Hans-Sauer-Stiftung am 6. Mai gemeinsam widmen. Nähere Informationen gibt es auf der Veranstaltungswebseite.

Nikolas Hubel

Projektleiter

   +49 30 762 39 23 05
Bitte Javascript aktivieren!   Bitte Javascript aktivieren!

Newsletter abonnieren

Alle aktuellen Infos in ihrem Postfach.

Navigation