6. Unternehmensforum des IBBF: Digitalisierung der Arbeit

Neue Anforderungen an betriebliche Aus- und Weiterbildung kontrovers diskutiert

Die zunehmende Digitalisierung von Arbeit stellt Wirtschafts- und Handwerksunternehmen vor neue Herausforderungen. Durch veränderte technologische und arbeitsorganisatorische Abläufe ändern sich Aufgabenzuschnitte der Beschäftigten und damit ihre Kompetenzanforderungen. Betriebliche Aus- und Weiterbildung muss diesen Veränderungsprozessen verstärkt Rechnung tragen.

In einem Unternehmensforum, das im Rahmen des JOBSTARTER Projekts QUANT 4.0 am 6. November 2018 in den Räumen der Firma Hch. Perschmann GmbH in Berlin-Adlershof stattfand, diskutierten ca. 40 Führungskräfte der Berliner und Brandenburger Wirtschaft, aus Bildungsunternehmen sowie der Wirtschaftsförderung

  • welche Unterstützungsbedarfe Unternehmen bei der Gestaltung betrieblicher Lernprozesse haben
  • mit welchen Angeboten Bildungsdienstleister die Unternehmen bei der Fachkräfteentwicklung unterstützen können
  • welche (staatlichen) Unterstützungsstrukturen bereits jetzt vorhanden und welche zukünftig notwendig sind.  

Der gemeinsame Dialog von Unternehmen, Bildungsdienstleistern und Förderinstitutionen war sehr anregend und fruchtbar und bekräftigte in vielen Facetten die zu Beginn der Veranstaltung vorgestellten Ergebnisse der diesjährigen Frühjahrsbefragung des IBBF .

Deutlich artikuliert wurde der Unterstützungsbedarf der Unternehmen bei der Suche nach geeigneten Auszubildenden, bei der Qualifizierung der Ausbilder/innen und bei der arbeitsplatznahen Weiterbildung von Beschäftigten. Neben der Forderung, Aus- und Weiterbildung in Zukunft stärker gemeinsam zu denken und weiter zu professionalisieren, wurde vor allem der Bedarf nach einer ganzheitlichen Prozessberatung bei der Umsetzung von Digitalisierungsvorhaben in Unternehmen artikuliert.

Die facettenreiche Diskussion wurde durch Graphic Recording eindrucksvoll festgehalten und dokumentiert.

Dr. Evelyn Schmidt-Meergans

Projektleiterin

   +49 30 762 39 23 09
   Bitte Javascript aktivieren!Bitte Javascript aktivieren!

Newsletter abonnieren

Alle aktuellen Infos in ihrem Postfach.

Navigation